Die Geschichte der Oper – wer hat sie erfunden?

Die Oper wurde Ende des 16. Jahrhunderts von einer Gruppe wohlhabenden Leuten und Musikern in Florence (Italien) erfunden. Ihr Ziel war es, die Dramen der alten Griechen mit den bereits existierenden Texten und Stücken zu reproduzieren. Während der Renaissance-Zeit in Europa waren Architekten, Schreiber und Musiker fasziniert von den antiken Kulturen, insbesondere den griechischen. Die antiken Stücke zeigten, dass Musik als Begleitung verwendet wurde. Aufzeichnungen, in Form von Musik, gab es jedoch nicht. Die Menschen Italiens begannen die alten Stücke laut zu rezitieren und Noten hinzuzufügen, während sie rezitierten. Dies führte eventuell dazu, dass sie anfingen die Texte zu singen und letztendlich zur Erfindung der Oper.

Die erste Oper erfand Monteverdi 1607. Er nannte sie La Favola d’Orfeo, was übersetzt „die Legende von Orpheus“ bedeutet. Diese Oper wird auch heute noch, 400 Jahre später, aufgeführt. Die ersten Opern betonten die Worte der Dramen, während die Musik noch eher eine untergeordnete Rolle spielte. Als sich mehr und mehr professionelle Komponisten beteiligten, wurden Chöre und Tänze beigemischt sowie mehr komplizierte und auffällige Lieder, um die Gesangstalente der Schauspieler zu präsentieren.

Venedig eröffnete 1637 das erste Opernhaus und wurde schnell zum Zentrum der Oper mit der Eröffnung von 16 zusätzlichen Operntheatern. Schnell stieg die Bekanntheit und verbreitete sich auf weiten Teilen Europas wie Italien, Spanien, Deutschland und andere Länder. Die wichtigsten Opernzentren des 17. Jahrhunderts waren in Wien, Paris, Neapel und London. Während die ersten Opern in Italienisch verfasst wurden, fingen die Komponisten schließlich an sie in ihre Muttersprache zu schreiben. Zu den berühmtesten Komponisten zählten unter anderem Mozart, Wagner, Puccini, Monteverdi, Strauss und einige weitere.

Durch Einwanderer aus Europa schaffte es die Oper im 18. Jahrhundert endlich seinen Weg nach Amerika. Das Metropolitian Opernhaus in New York City ist das berühmteste Operntheater in Amerika und wurde 1883 eröffnet. Die beliebtesten Opern, die heutzutage weltweit in vielen Opernhäusern aufgeführt werden, wurden hauptsächlich im 18. Und 19. Jahrhundert verfasst, und das trotz der Verbreitung von modernen Schriftstellern und Komponisten.

Ausführliche Informationen zur Geschichte der Oper kann man auf Wikipedia finden.